WILLKOMMEN IM NEUEN SCHULJAHR

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern*innen*,

mit neuem Elan starten wir nach den für alle hoffentlich erholsamen Sommerferien ins Schuljahr 2021/22. Der erste Schultag ist der 09.08.2021 und gestaltet sich wie folgt:

7. Klassen: 8:00 Uhr Treffen auf dem Schulhof (es werden die Klassen zugeteilt, die Klassenlehrer übernehmen ihre neuen Schüler)

8. – 10. Klassen: 9:00 Uhr Treffen in den Klassenräumen

WK (Willkommensklasse) und AK (Aufholklasse): 9:00 Uhr Treffen im Klassenraum bzw. im Sekretariat

Die Pandemie wird auch in diesem Jahr unseren Alltag beeinflussen, so dass wir die bekannten Hygieneregeln weiterhin einhalten. Folgende Regeln gelten erst einmal für die nächsten drei Wochen:

  • Tragen von medizinischen Gesichtsmasken im kompletten Gebäude
  • Abstandsregeln (1,50 m Abstand wenn möglich)
  • Selbsttests von Schülern und Lehrern 3 mal wöchentlich (Ausnahme: nachweislich Geimpfte oder Genesene)
  • es gilt wieder die Präsenzpflicht – d.h. Kinder können ab dem ersten Fehltag von den Eltern und müssen ab dem dritten Fehltag mit ärztlichem Attest entschuldigt werden
  • Unterricht wird im Regelbetrieb durchgeführt

Wir freuen uns auf die neuen und die alten Schüler und ein phantastisches neues Schuljahr!

Unterricht ab 19.04.2021

Sehr geehrte Eltern,

endlich ist es soweit und Ihre Kinder können zurück in die Schule. Für die meisten von uns eine freudige Botschaft und Erleichterung. Etwas Normalität kehrt zurück.

Im Folgenden möchten wir Sie über die gültigen Regeln informieren.

  • Der Unterricht findet in kleinen und festen Schülergruppen im Wechselmodell statt. Es gilt der aktuelle Stundenplan.
  • Für Gruppe B findet der Unterricht am Montag, Mittwoch und Freitag in Präsenz statt.
  • Für Gruppe A ist dann Präsenzunterricht am Dienstag und Donnerstag.
  • Für die jeweils präsenzfreien Tage werden Aufgaben erteilt.
  • In der folgenden Woche wird gewechselt.
  • Damit erhalten alle Schülerinnen und Schüler den Unterricht von einer Woche in zwei Wochen.
  • Das Tragen einer medizinischen bzw. FFP2 Maske ist im Unterricht, in allen Gebäuden und im Freien bei geringen Abständen (unter 1,5 m) verpflichtend.
  • Als Infektionsschutzmaßnahme wird zweimal wöchentlich in der Schule ein Selbsttest in der jeweils 1.Stunde unter Aufsicht eines Lehrers durchgeführt. Selbstverständlich werden die Hygienemaßnahmen (Abstand, geöffnete Fenster, halbe Gruppengröße) eingehalten.
  • Eine Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur mit einem negativen Test möglich.
  • Sollte der Selbsttest positiv ausfallen, besteht der Verdacht auf eine Covid-19-Erkrankung. In diesem Fall muss eine PCR-Nachtestung erfolgen.
  • Solange kein negatives PCR-Testergebnis vorliegt, ist der Schüler/die Schülerin vom Unterricht befreit.
  • Eine Bescheinigung über das Ergebnis der Testung wird ausgeteilt, wenn die Eltern es wünschen.

Informationen und weitere Hinweise finden Sie unter:

www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule

Die folgenden Hinweise zitieren wir aus dem Senatsschreiben vom 14.04.2021 zur Selbsttestung.

„Für die Testung der Schülerinnen und Schüler in der Schule ist keine Einverständniserklärung der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten oder der volljährigen Schülerinnen und Schüler erforderlich. Die Begründung hierfür ist, dass die Präsenzpflicht in den Schulen weiterhin aufgehoben ist. Somit können sich die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten oder die volljährigen Schülerinnen und Schüler dafür entscheiden, nicht an der Testung teilzunehmen, sondern im Distanzunterricht zu lernen. Zudem führen die Schülerinnen und Schüler die Tests in den Schulen selbst durch, es findet also kein körperlicher Kontakt zu Lehrkräften oder anderem schulischen Personal während der Testung statt.

Wenn Schülerinnen und Schüler nicht an den Selbsttests in der Schule teilnehmen sollen und auch kein alternatives negatives Testergebnis vorlegen können, das den Anforderungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entspricht, müssen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten oder die Schülerinnen und Schüler dies der Schule mitteilen. Ein Schulbesuch der Schülerinnen und Schüler ist dann nicht möglich.“

Liebe Eltern, tragen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern und uns an Ihrer Seite dazu bei, dass das Lernen auch wieder in der Schule erfolgen kann und dass dieses durch die Selbsttestungen dann sicherer wird.

Mit freundliche Grüßen

Gudrun Novak

Direktorin